Grundsätzliche Anmerkungen zur Anwendung des Dokumentationssystems

 

Das Ziel

ist, mit diesem Instrument möglichst vielen gesundheitlich bedrohten Patienten so zügig wie möglich die jeweils erforderliche lebens- oder organerhaltende Behandlung zukommen zu lassen.

 

 

Hilfsmittel

Das grundlegende Hilfsmittel sind die nummerierten verschiedenfarbigen LüDoG-Patientenanhängekarten.

Diese müssen nicht notwendigerweise sofort vollständig ausgefüllt werden. Bei Personalknappheit und/oder hohem Zeitdruck genügt beim ersten Durchgang:

  • das Fixieren einer Patientenanhängekarte am Patienten nach Anweisung des sichtenden Notarztes,
  • sowie der Eintrag der Kartennummer und der Sichtungskategorie in die Liste "Übersichtsdokumentation Sichtung"

Im weiteren Verlauf des Einsatzes sollten die Einträge in die Patientenanhängekarten von den behandelnden Rettungskräften und Ärzten vervollständigt werden.

 

Markierungen und Anmerkungen

Die Patientenanhängekarten sind beiderseits einer Perforationslinie symmetrisch aufgebaut.

Alle Markierungen und Anmerkungen müssen auf beiden Kartenhälften der Patientenanhängekarte angebracht werden oder zumindest vor dem Auseinandertrennen ergänzt werden.

 

 

Trennen der Karten

Die Abschnitte der Patientenanhängekarte werden erst getrennt, wenn der definitive Transport in das Zielkrankenhaus beginnt.

Ein Kartenabschnitt der Patientenanhängekarte bleibt

  • bei der Technischen Einsatzleitung (TEL) oder bei der Leitenden Notärztin / dem Leitenden Notarzt (LNA) vor Ort,
  • der andere Kartenabschnitt der Patientenanhängekarte begleitet den Patienten in die Klinik.

Kein Patient darf ohne Kartenabschnitt der Patientenanhängekarte abtransportiert werden!

Alle ausgefüllten Bögen der "Übersichtsdokumentation Sichtung" werden der TEL zugeleitet.

 

Kompatibilität

Alle bisherigen Auflagen des LüDoG sind untereinander kompatibel und können problemlos nebeneinander benutzt werden.

Aktualisiert ( Dienstag, den 04. Dezember 2012 um 11:17 Uhr )
 
Copyright © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.