Literatur / Links

  1. Bundesärztekammer (1988): Die Empfehlungen der Bundesärztekammer in Übereinstimmung mit Empfehlungen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin (DIVI). In: Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte-Informationsschrift, H. 5, S. 23–25.
  2. Gerlach, K.; Dörges, V.; Baumeier, W.; Saager, L. (1996): Dokumentation beim Massenanfall von Verletzten. Teil II: Die Übersichtsdokumentation. In: Der Notarzt, H. 12, S. 88–92.
  3. Gerlach, K.; Dörges, V.; Baumeier, W. (1995): Dokumentation beim Massenanfall von Verletzten. In: Der Notarzt, H. 11, S. 157–160.
  4. Hersche, B. (1991): Organisation am Notfallort / Medizinische Versorgungsstrategien. In: Sefrin, P. (Hg.): Handbuch für den Leitenden Notarzt. Organisation - Strategie - Recht. Leitfaden für Einsatz und Fortbildung. 4 Bände. Landsberg/Lech: ecomed Medizin; ecomed, Bd. 4, Rn. 1.3.1.
  5. Kennedy, K.; Aghababian, R. V.; Gans, L.; Lewis, C. P. (1996): Triage: techniques and applications in decision making. In: Annals of emergency medicine, Jg. 28, H. 2, S. 136–144. Online verfügbar unter http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8759576, zuletzt geprüft am 24.03.2009.
  6. Rodning, C. B. (1983): Disaster preparedness. In: Southern medical journal, Jg. 76, H. 2, S. 229–231. Online verfügbar unter http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6823601, zuletzt geprüft am 24.03.2009.
  7. Sefrin, P. (1991): Dokumentation beim Massenanfall. In: Sefrin, P. (Hg.): Handbuch für den Leitenden Notarzt. Organisation - Strategie - Recht. Leitfaden für Einsatz und Fortbildung. 4 Bände. Landsberg/Lech: ecomed Medizin; ecomed, Bd. 4, Rn. 5.
  8. Stratmann, D. (1991): Lagebewältigung durch den Leitenden Notarzt. In: Sefrin, P. (Hg.): Handbuch für den Leitenden Notarzt. Organisation - Strategie - Recht. Leitfaden für Einsatz und Fortbildung. 4 Bände. Landsberg/Lech: ecomed Medizin; ecomed, Bd. 3, Rn. 10.
  9. Stratmann, D. (1994): Vernünftiges Handeln beim Massenanfall von Verletzten. In: Der Notarzt, H. 10, S. 16–18.
  10. Garner, A.: Documentation and tagging of casualties in multiple casualty incidents. In: Emergency medicine (Fremantle, W.A.), Jg. 15, H. 5-6, S. 475–479. Online verfügbar unter http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14992064, zuletzt geprüft am 24.03.2009.
  11. Sefrin, P. (1991): Begriffe im Rettungswesen. (gemäß DIN 13050). In: Sefrin, P. (Hg.): Handbuch für den Leitenden Notarzt. Organisation - Strategie - Recht. Leitfaden für Einsatz und Fortbildung. 4 Bände. Landsberg/Lech: ecomed Medizin; ecomed, Bd. 4, Rn. 1.3.1.
  12. Dörges, V.; Gerlach, K. (2000): Das Lübecker Dokumentationssystem für das Großschadenereignis. In: Crespin, U. B.; Clemens-Mitschke, A. (Hg.): Handbuch der Sichtung. Edewecht: Stumpf & Kossendey, Rn. 3.6.2.
  13. Sefrin, P.; Weidringer, J. W.; Weiss, W. (2003): Katastrophenmedizin. Sichtungskategorien und deren Dokumentation. In: Deutsches Ärzteblatt, Jg. 100, H. 31-32, S. A-2057-2058. Online verfügbar unter http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=37899, zuletzt geprüft am 24.03.2009.
  14. Dörges, V.; Gerlach, K.; Baumeier, W.; Saager, L. (1991): Großschadensereignis auf See. Medizinische Lagebewältigung mit Hilfe eines mehrsprachigen Dokumentationssystems ("LüDoG-S"). In: Der Notarzt, H. 15, S. 91–96.
  15. Sefrin, P. (Hg.) (1991): Handbuch für den Leitenden Notarzt. Organisation - Strategie - Recht. Leitfaden für Einsatz und Fortbildung. 4 Bände. Landsberg/Lech: ecomed Medizin; ecomed. ISBN / EAN: 3-609-71510-3.
Aktualisiert ( Freitag, den 11. September 2009 um 10:47 Uhr )
 
Copyright © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.